Onlinerechner:   Vergleiche: Steuersparprogramme:


Ratgeber des Bundes der Steuerzahler hilft Familien beim Steuern sparen



Angesichts einer allgemein als zu hoch empfundenen Abgabenbelastung stellen sich viele Familien die Frage wie sich ihre Steuerlast reduzieren lässt. Doch die Antwort auf diese Frage ist alles andere als einfach zu beantworten, da das deutsche Steuerecht mit seiner Vielzahl an Gesetzen und Verordnungen selbst Fachleute an ihre Grenzen bringt.


.

Einen leicht verständlichen Einstieg in die komplizierte steuerliche Materie bietet der kostenlose Ratgeber des Bundes der Steuerzahler „Familie und Steuern“, der das nötige Grundwissen und viele wertvolle Tipps zu der Thematik vermittelt.
Wie man Kindergartengebühren von der Steuer absetzen kann wird in dem Ratgeber ebenso erklärt wie die Vorteile des Ehegattensplittings, die Lohnsteuerklassenwahl für Ehegatten und wie die günstigste Steuerklassenkombination gewählt werden kann. Auch das Elterngeld und die dabei lauernde Steuerfalle werden in „Familie und Steuern“ thematisiert. Neu berücksichtigt sind in dem Ratgeber auch die Auswirkungen des geplanten Steuervereinfachungsgesetzes.

Besonders interessant für Familien sind zudem die steuerlichen Regelungen zum Kindergeld bzw. Kinderfreibetrag, Riester-Rente oder Unterhaltszahlungen. Hier hilft der Ratgeber Familien Möglichkeiten zum Steuern sparen zu nutzen. Dazu gehören auch Hinweise, auf was bei Verträgen mit Angehörigen zu achten ist. Ergänzt wird der Ratgeber durch einen Ãœberblick, was erbschaft- bzw. schenkungsteuerlich bei der Ãœbertragung von Vermögen an Angehörige von steuerlicher Bedeutung ist.

Familien, aber auch kinderlose Ehepaare, finden in dem Ratgeber wertvolle Hinweise zum Umgang mit dem Finanzamt und viele Anregungen wie sich Steuern sparen lassen. Denn nur wer sich auskennt, schenkt dem Finanzamt nicht unnötig Geld. Der Ratgeber “Familie und Steuern“ ist beim Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg e. V. unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 0 76 77 78 kostenlos erhältlich.



Kommentieren