Onlinerechner:   Vergleiche: Steuersparprogramme:


Lohnsteuererklärung – Zeile 20 (Werbungskosten zum Arbeitslohn)



In meinem Formular der Lohnsteuererklärung von 2008 gibt es einen punkt in Zeile 20 (Werbungskosten zum Arbeitslohn) ich habe mich versucht online über diesen punkt mich zu informieren jedoch bin ich gescheitert und möchte gerne von ihnen diesen punkt erläutert haben

Mit freundlichen Grüßen
Feyzullah Karatay




2 Kommentare zu „Lohnsteuererklärung – Zeile 20 (Werbungskosten zum Arbeitslohn)“

  • Andrea says:

    Hallo,
    es gibt verschiedene Zeilen 20 in der Steuererklärung:
    Im Hauptformular wird dort die Kontoverbindung angegeben 😉
    In der „Anlage Unterhalt“ werden die Zahlungen an Unterhaltsempfänger im Ausland eingetragen.
    In der „Anlage Kind“ werden die Einkünfte und Bezüge volljähriger Kinder vermerkt,
    und in der „Anlage N“ wird der Arbeitslohn vermerkt der ohne einen Steuerabzug zu dem versteuerten Einkommen ausgezahlt wurde.

    Zitat aus dem Merkblatt zur Steuererklärung 2008: „Arbeitslohn von einem ausländischen Arbeitgeber, von Dritten gezahlter Arbeitslohn, Verdienstausfallentschädigungen und Zahlungen nach dem Gesetz zur Förderung der Einstellung der landwirtschaftlichen Erwerbstätigkeit von öffentlichen Kassen geleistete Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung und zu den Arbeitgeberanteilen
    an den Krankenkassenbeiträgen sowie steuerpflichtige Teile der Ausgleichsleistungen.

    Eventuell meinst Du das, denn dort ist es möglich angefallene Werbungskosten einzutragen um die Steuern zu drücken. Allerdings musst Du nur etwas eintragen, wenn Du ein unversteuertes Einkommen zusätzlich von Dritten hattest.

    Grüße
    Andrea

  • Andrea says:

    Hallo,
    es gibt verschiedene Zeilen 20 in der Steuererklärung:
    Im Hauptformular wird dort die Kontoverbindung angegeben 😉
    In der „Anlage Unterhalt“ werden die Zahlungen an Unterhaltsempfänger im Ausland eingetragen.
    In der „Anlage Kind“ werden die Einkünfte und Bezüge volljähriger Kinder vermerkt,
    und in der „Anlage N“ wird der Arbeitslohn vermerkt der ohne einen Steuerabzug zu dem versteuerten Einkommen ausgezahlt wurde.

    Zitat aus dem Merkblatt zur Steuererklärung 2008: „Arbeitslohn von einem ausländischen Arbeitgeber, von Dritten gezahlter Arbeitslohn, Verdienstausfallentschädigungen und Zahlungen nach dem Gesetz zur Förderung der Einstellung der landwirtschaftlichen Erwerbstätigkeit von öffentlichen Kassen geleistete Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung und zu den Arbeitgeberanteilen
    an den Krankenkassenbeiträgen sowie steuerpflichtige Teile der Ausgleichsleistungen.

    Eventuell meinst Du das, denn dort ist es möglich angefallene Werbungskosten einzutragen um die Steuern zu drücken. Allerdings musst Du nur etwas eintragen, wenn Du ein unversteuertes Einkommen zusätzlich von Dritten hattest.

    Grüße
    Andrea

Kommentieren

Links: