Onlinerechner:   Vergleiche: Steuersparprogramme:


Immobilienverwendung im Alter



Wenn die private Altersvorsorge im wesentlichen in der selbstbewohnten Immobilie steckt, gibt es verschiedene Möglichkeiten der Rentenaufbesserung. Unter den Stichworten Immorente oder Rückwärtshypothek, auch Umkehrdarlehen oder Hausstifter-Rente, oder auch unter der Wendung Immobilienrente, lassen sich über das Internet zahlreiche Modelle der Immobilienverwendung im Alter finden.

Wohnen bleiben
Ziel ist es, über die selbstgenutzte Immobilie monatliche Zahlungen zu erhalten und dennoch in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. Dies kann insbesondere dann interessant sein, wenn der Eigentümer nichts vererben möchte.

.

Höhe der Monatszahlungen
Die Höhe der monatlichen Zuwendungen richtet sich nach dem Wert der Immobilie, dem Eintrittsalter des Eigentümers, sowie der Dauer der Zahlungen. Wer den Wert seiner Immobilie erfahren möchte, kann über Immobilienwert24.com schnell und kostengünstig Haus, Wohnung oder Grundstück bewerten lassen.

Den aktuellen Wert seiner Immobilie erfahren
Die Methode Dr. Barzel ® Immobilienbewertung ist binnen weniger Minuten online erstellt. Mit dem Wissen über den aktuellen Wert der eigenen Immobilie, dem Berücksichtigen des eigenen Lebensalters, sowie der erwarteten Dauer der Monatszahlungen, sind die Eckpunkte für eine Rentenaufbesserung bekannt.

Verschiedene Varianten
Eine weitere Variable ist die Art der Vereinbarung. Ob eher der Charakter eines Darlehens oder die Eigentumsübertragung sinnvoll ist, kann über Banken, Wohlfahrtsverbände und ggf. auch Lebensversicherungsgesellschaften in Erfahrung gebracht werden.

Mit einer aktuellen online Immobilienbewertung haben Eigentümer bereits einen Anhaltspunkt für weitere Ãœberlegungen geschaffen. Weitere Informationen finden sich unter: www.immobilienwert24.com/

Quelle: openPR

Barzel GmbH / IMMOBILIENWERT24
Dr. Martin Barzel
Königsallee 60 F
40212 Düsseldorf
Telefon: +49 211 58003329
Homepage: www.immobilienwert24.com



1 Kommentar zu „Immobilienverwendung im Alter“

  • Wilhelm6 says:

    Nur weil Caritas über dem Produkt steht,ist noch lange kein christlicher Gedanke oder gar Nächstenliebe im Produkt.

    Hier werden eiskalt der Klingelbeutel der Caritas und das Konto der Bank gefüllt.
    Wer nachrechnet kann zu keinem anderen Ergebnis kommen.

    Ein Hauseigentümer, dessen Immobilie einen Wert von 300.000 € und einen Moderniserungsaufwand von 12.000 € hat, erhält für 14 Jahre = 168 Monate eine mtl. Rente von 538 €.

    Macht in 14 Jahren 90.384 €. Hinzu kommt die Modernisierung mit 12.000 € ,also insgesamt 102.384 €.

    Hierfür erhalten Caritas und Bank eine Immobilie von 300.000 € (ohne Wertzuwachs).

    Dies macht einen Gewinn in 14 Jahren von 197.616 € aus.

    Hierbei haben Bank und Cariatas keinerlei Risiko, weil die Investition im Grundbuch gesichert ist.

    Stirbt der Eigentümer vor Ablauf der 14 Jahre, ist der Gewinn noch größer.

    Es lebe der christliche Gedanke der Nächstenliebe.

Kommentieren

Links: