Onlinerechner:   Vergleiche: Steuersparprogramme:


Benzinpreis Erhöhung



Köln (ots) – Der SPD-Verkehrsexperte Hans-Joachim Hacker hat die Anregung von Bundespräsident Horst Köhler, aus ökologischen Gründen die Benzinpreise zu erhöhen, kritisiert. „Das ist keine gute Botschaft“, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montag-Ausgabe).



.
„Man sollte den Benzinpreis nicht staatlicherseits noch weiter nach oben treiben. Das würde insbesondere die Logistikunternehmen belasten und wäre kontraproduktiv. Deutschland würde das nicht gut verkraften.“ Es gebe überdies Leute, die pro Tag 200 Kilometer zur Arbeit und wieder zurück pendelten, ergänzte Hacker, der mahnte: „Man muss Politik rational und dicht an der Lebenswirklichkeit machen.“ Politiker von Union und FDP wollten sich mit Rücksicht auf das Amt des Bundespräsidenten nicht äußern, ließen allerdings Unmut erkennen.
Köhler hatte dem „Focus“ erklärt: „Wir müssen jetzt den Paradigmenwechsel hin zu einer Wirtschaftsweise einleiten, die unser Planet verkraftet und die letztlich auch mehr Sinn stiftet. Wir sollten zum Beispiel darüber nachdenken, ob der Preis von Benzin nicht tendenziell höher als tendenziell niedriger sein sollte.“


Keine Kommentare zu „Benzinpreis Erhöhung“

Kommentieren

Links: