Onlinerechner:   Vergleiche: Steuersparprogramme:



Archiv für April 2010

Archivierungskostenrückstellung bilden

„Unternehmen können für die teure Verpflichtung zur mehrjährigen Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen steuermindernd eine Archivierungskostenrückstellung bilden“, sagt Diplom-Betriebswirtin Claudia Breitschaft, Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin bei der Regensburger Steuerberatungsgesellschaft SH+C Wagner Bumes Winkler GmbH.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Kurzarbeit wird bis 2012 auch wieder für die Zeitarbeitsbranche gewährt

Die Entscheidung des Bundeskabinetts, Kurzarbeit bis zum Frühjahr 2012 auch wieder für die Zeitarbeitsbranche zu gewähren, ist das richtige Signal an die Unternehmen, dass die Politik ein großes Interesse daran hat, den Status der Branche als wichtigen Faktor der deutschen Wirtschaft zu sichern“, kommentierte iGZ-Hauptgeschäftsführer RA Werner Stolz die Verabschiedung des Gesetzes zu einer erleichterten Nutzung der Kurzarbeit.
Diesen Beitrag weiterlesen »

FDP-Steuerpolitiker kündigen Widerstand gegen Unionsspitze an

Düsseldorf (ots) – Führende FDP-Politiker haben ihren Widerstand gegen Bestrebungen der Unionsspitze angekündigt, Steuerentlastungen bis auf Weiteres zu begraben. „Wir bestehen darauf, dass die Bürger um 16 Milliarden Euro pro Jahr entlastet werden“, sagte FDP-Finanzexperte Hermann Otto Solms der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe).
Diesen Beitrag weiterlesen »

690 Millionen Euro Mehrausgaben

Düsseldorf (ots) – Auf die Bundesagentur für Arbeit (BA) kommen durch die Verlängerung der Sonderregeln für Kurzarbeiter und andere beschäftigungspolitische Maßnahmen Mehrkosten von insgesamt 690 Millionen Euro in den Jahren 2011 bis 2014 zu.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Ãœber 16.000 Selbstanzeigen dank der Steuer CD

Hamburg (ots) – Der Strom der Selbstanzeigen von Bürgern mit Schwarzgeldkonten in der Schweiz reißt nicht ab.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Namensrecht/Zeichenrecht als wesentliche Betriebsgrundlage (BFH I R 97/08)

Namens-/Zeichenrecht als wesentliche Betriebsgrundlage – Auswirkungen einer unzulässigen Wahlrechtsausübung nach § 20 UmwStG 1995 auf die Besteuerung des Einbringenden nach § 21 UmwStG 1995
Diesen Beitrag weiterlesen »

Kein Erlass der Erbschaftsteuer wegen insolvenzbedingter Veräußerung des begünstigt erworbenen Betriebsvermögens (BFH II R 25/08)

Der Wegfall der Vergünstigungen nach § 13a Abs. 5 ErbStG a.F. infolge einer insolvenzbedingten Veräußerung des Betriebsvermögens ist kein sachlicher Grund für einen Erlass gemäß Â§ 227 AO.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Grundsteuerpflicht bei Ausführung von Hoheitsaufgaben durch private Unternehmer (BFH II R 29/08)

Grundbesitz der öffentlichen Hand ist nicht nach § 3 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 GrStG von der Grundsteuer befreit, wenn er zur Durchführung hoheitlicher Aufgaben einem privaten Unternehmer überlassen wird.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Abzugsfähigkeit der Kosten einer Erbauseinandersetzung als Nachlassverbindlichkeiten (BFH I R 37/08)

Die Kosten einer Erbauseinandersetzung sind gemäß Â§ 10 Abs. 5 Nr. 3 ErbStG als Nachlassverbindlichkeiten abzugsfähig. Dazu gehören auch die Aufwendungen für die Bewertung der im Nachlass befindlichen Grundstücke durch Sachverständige.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Kein Auskunftsanspruch aus Treu und Glauben nach verwaltungsintern getroffener Feststellung "erbschaftsteuerfrei" (BFH VII R 19/09)

1. Einen Anspruch auf Ãœberlassung von Kopien der von Kreditinstituten gemäß Â§ 33 ErbStG eingereichten Anzeigen haben Erben nicht, wenn das Finanzamt die Akte mit dem Vermerk „steuerfrei“ geschlossen hat, ohne die Erben an dem Verfahren zu beteiligen.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Links:


.