Onlinerechner:   Vergleiche: Steuersparprogramme:


Riester Rente in der Kritik – Immer weniger Vertragsabschlüsse in 2013



Die Riester Rente wurde 2002 als staatlich geförderte Altersvorsorge von der Bundesregierung eingeführt. Immer wieder in der Kritik, muss die Riester Rente beweisen, dass sie sich als ergänzende Altersvorsorge zur gesetzlichen Rentenversicherung lohnt.

Riester Rente im Vergleich zu den Vorjahren
610.000 Kunden haben im vergangenen Jahr eine Riester Rentenversicherung abgeschlossen. Das sind mehr als 1/3 weniger. Experten sind sich sicher, dass der Rückgang des Neugeschäfts u.a. mit der negativen Kritik der Presse zusammenhängt.

Markus Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Allianz Leben, ist nicht der Auffassung, dass die Riester Rente aufgrund der Niedrigzinsphase und bereits 16 Millionen Riester Policen an die natürliche Grenze gestoßen sei.

Riester Produkte leiden unter der Lage am Kapitalmarkt
Unabhängige Verbraucherorganisationen führen immer wieder Riester Rente Vergleiche durch, so auch die Ratingagentur Assekurata.

Durchschnittlich schrieben Versicherer ihren Kunden 3,56 Prozent auf den Sparanteil der Riester Policen gut. Das Institut für Transparenz in der Altersvorsorge ( www.ita-online.info/ ) zeigte zudem in ihrem Riester Rente Vergleich auf, dass Versicherer über das vergangene Jahrzehnt bessere Renditen erzielten als zum Beispiel Anbieter von Riester Fonds.

Anbieter der Riester Rente geraten unter Druck
Je länger die Niedrigzinsphase anhält, desto mehr geraten die Anbieter unter Druck. Das gilt insbesondere auch für Riester Banksparpläne. Fondssparpläne und Riester Rentenversicherungen profitierten zuletzt von der positiven Börsenentwicklung.

70 Prozent der Riester Verträge liegen bei Versicherungen
Der Großteil der Riester Verträge wird bei Versicherungsgesellschaften abgeschlossen. Seit der Einführung in 2002 hat die Bundesregierung die Garantieverzinsung schrittweise auf 1,75 Prozent gesenkt. 2002 lag der Garantiezins noch bei 3,25 Prozent pro Jahr. Garantierte Rentenauszahlungen sind somit nur noch halb so hoch wie noch vor einem Jahrzehnt.

Negativberichte durch hohe Kostenbelastung
Die Kritik an der Riester Rente richtet sich meist an die hohe Kostenbelastung. Im Riester Rente Vergleich von Finanztest wurde deutlich, dass der teuerste Versicherer 16,5 Prozent der Beiträge und 7,5 Prozent der Zulagen für Abschluss- und Verwaltungskosten einbehält. Durch den bürokratischen Aufwand, den die Riester Rente verursacht, liegen die Kosten höher als bei privaten Rentenversicherungen.

Riester Rente Vergleich bei Finanztest
Im Riester Vergleich von Finanztest kamen die HUK24, die CosmosDirekt und die Hanse Merkur24 bei garantierten Rentenleistungen am besten weg. In der Rubrik Kapitalanlage sind die Debeka, die DEVK, die Alte Leipziger und die Stuttgarter am erfolgreichsten.

Rendite der Riester Rente kann über ungeförderten Policen liegen
Bei einem weiteren Riester Rente Vergleich von dem Institut für Vorsorge und Finanzplanung, kurz IVFP, wurde sehr deutlich, dass die Rendite der Riester Rente deutlich über der ungeförderter Rentenversicherungen liegen kann. Bei einer Beispielrechnung warf die Riester Police für einen Mann im besten Fall 6,6 Prozent Rendite ab. Dahingehend bei ungeförderten Rentenversicherung im besten Fall nur 4,2 Prozent.

Weitere Informationen zur Riester Rente finden Sie unter www.riester-rente-vergleich.net/

Jochen Baumgartner
Finanzen.de Ag
Schlesische Straße 29-30
10997 Berlin



Kommentieren